„ZITAT"

Herbert Maierhofer


„traumi & traudi“
– die Oststeirer-Janker aus dem Hause Trachtenschmiede –
mit Designs von Herbert Maierhofer

Der grüne Oststeirer Erzherzog Johanns
Außer der dunklen Stiefelhosentracht und den ursprünglichen obersteirischen Steireranzug-
formen sind zwischen Vorau, Gnas und Mureck, bis hinunter in die Windischen Büheln in der
Oststeiermark des 19. Jahrhunderts vor allem grüne Röcke nachweisbar. Als Tracht der
Bauern und der Markt- und Stadtbürger galten sie für die Bezirke Weiz und Hartberg ebenso
wie für Fürstenfeld und Feldbach. In der späten Erzherzog-Johann-Zeit wurde diese Rockform
erneuert und hatte damit auch für die Weststeiermark Gültigkeit.

Der grüne „Kraftlack´l“
Der „traumi & traudi“ Oststeierer-Janker will die typische grüne Jankertradition der Region
wiederbeleben und mit modernen Elementen, neuer Kraft und Energie aufladen. Zeitgemäß
angepasst an die Bedürfnisse der Trägerinnen und Träger, passend zu Jeans genauso wie zu
eleganter, schwarzer Hose oder Rock. Der kurze Damenjanker wird auch übers Dirndl gerne
getragen.

Das Futter aus einer Viskose-Seidenmischung zeigt die vier „schelmischen Gesellen“, allen
voran die „freche Birn“, dann folgen der „g'miatliche Opfl“ , der „aufblosene Kürbis“ und die
„siaße Traubn“. Gewachsen in der Region und als Kunstwerke gefertigt von
Herbert
Maierhofer
.

borduere


Die Knopfsujets – Apfel, Birne, Kürbis und Traube – an den Ärmeln wurden ebenso nach Entwürfen des Künstlers Herbert Maierhofer gestaltet.




Handsignierte Kunstdrucke in limitierter Auflage gibt es
1. von den „vier Gesellen“ im Format 20 x 20 cm und
2. des „traumi & traudi“-Steirerhutes – „ois unter an Huat“ – im Format 80 x 80 cm.

traumi traudi (Quelle: Screenshots – www.echtedirndl.at – "traumi & traudi"®)

Godl und Göd für den „Kraftlack´l“
Fünf Persönlichkeiten aus der Oststeiermark fungieren als Godl und Göd für den
grünen „Kraftlack´l“: Uricke Retter, Josefa Wilhelm, Pfarrer Raimund Ochabauer,
Franz und Karl Schirnhofer. (Bild rechts)

Godl und Göd (= Patin und Pate), Ulrike Retter – Seminar-Hotel Retter am Pöllauberg – www.retter.at,
Raimund Ochabauer (*1935-†2009) – Pfarrer (der „österreichische Don Camillo“), Medienstar,
Theaterschauspieler und Tourismusobmann – de.wikipedia.org, Josefa Wilhelm, Apfelbäuerin –
www.wilhelm.at, Karl Schirnhofer – www.feinkost-schirnhofer.at, Franz Kulmer – www.kulmer-fisch.at

www.traumi-traudi.com


zurück zu Offerten



DIE TRACHTENSCHMIEDE

eine gewachsene Verbindung
Elisabeth Pirchheim, die ihr Handwerk im Steirischen Heimatwerk in Graz erlernte,
beschäftigt sich seit vielen Jahren als Dirndlschneiderin eingehend mit Tracht als "tragbare
Wohlfühlmode". Franz Reithofer, ein gelernter Schmied, war viele Jahre im Dienste der Polizei
(Cobra) tätig.
Seit rund einem Jahr bringt er mit Begeisterung u.a. sein Handwerk in die Trachtenschmiede
ein. Mit ihrem Qualitätssiegel garantiert die Trachtenschmiede eine 100%-ige Wertschöpfung in
der Steiermark.

Pirchheim & Reithofer OG
Krausstraße 2
A-8184 Anger,
Telefon +43 (0) 3175 33606
elisabeth@echtedirndl.at
www.trachtenschmiede.at


zurück zu Offerten



DIE MODELLE

janker kurz

„traumi & traudi“-Janker für Damen, KURZ
Betont weiblich taillierter, eleganter Janker,
in dunkelgrünem 100% Schurwolltuch (Merino extrafein),
edel schwarz eingefasst, Passepoiltaschen,
zarter Stehkragen mit Ausschnitt in „traumi&traudi“-
Herzfasson. Fünf zarte Metallknöpfe mit persönlicher
Monogrammprägung am obersten Knopf.
Echte Ärmelschlitze und Knopflöcher mit vier kleinen,
mit den künstlerischen Früchten geprägten, Metallknöpfen.
 
 
 
janker lang

„traumi & traudi“-Janker für Damen, LANG
Figurschmeichelnder Janker in Form eines Gehrockes,
edel tailliert, in dunkelgrünem 100% Schurwolltuch
(Merino extrafein), schwarz eingefasst, schwarze Patten-
taschen, hoher eleganter Stehkragen mit unverwechsel-
barer „traumi&traudi“-Herzfasson. Authentische,
schlichte Jankerknöpfe mit handgefertigter Monogramm-
prägung am obersten Knopf, echte Ärmelschlitze
und Knopflöcher mit vier kleinen Metallknöpfen.



janker herren

„traumi & traudi“-Janker für Herren
Schlanke, edle Linienführung, männlich betonte Schultern
und doppelte Nahtführung am Rücken, dunkelgrünes
100% Schurwolltuch (Merino extrafein), sitzfreundlich,
ohne Knöpfe und Falten am unteren Rücken, extrabreit schwarz eingefasster, typischer Erzherzog Johann Janker,
mit kurzem, schwarzen Revers und Stehkragen.
Vier Passepoiltaschen, fünf Metallknöpfe mit handgefer-
tigter Monogrammprägung am obersten Jankerknopf,
echte Ärmelschlitze und Knopflöcher.


zurück zu Offerten


nach oben