„Der Mensch ist das Maß, die Architektur der Anzug!"

Herbert Maierhofer


PHILOSOPHIE

Jeder Mensch hat seine ganz persönliche Vorstellung davon, wie seine sprichwörtlichen
eigenen vier Wände auszusehen haben, damit er sich wohl fühlt. Das Planungsbüro
Herbert Maierhofer, hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Vorstellungen gemeinsam mit
dem Kunden umzusetzen.

Architektur trifft Kunst

Der Tätigkeitsbereich des Unternehmens geht im privaten und öffentlichen Bereich von Um-
und Ausbauten, Renovieren, Einrichten, Farbgestaltung der unterschiedlichsten Art bis hin
zur Fassadengestaltung.


So verbindet Herbert Maierhofer zwei Komponenten: PLANUNG und KUNST.
Auch die Neugestaltung von Büros oder das Foyer der Firma Ada, Arztpraxen und
Gastronomien, Bäder, Hallenbäder und Freizeitanlagen sind Teil seiner Arbeit.

Touristische Konzepte sind weitere Spezialisierungen des Planungsbüros.

Alles bei ihm ist in Bewegung, Philosophie, Lebensfreude - und immer wieder unverbrauchte
neue Ideen und Gedanken fließen permanent in seine Werke ein.

Zum Portrait von Herbert Maierhofer | www.news-for-you.de | von Adriana Rossi



DER MENSCH UND KÜNSTLER

1956   geboren im Krankenhaus von Weiz/Österreich
am 14. August im Sternzeichen des Löwen
„Das fing schon gut an.“
1959-1962   Aktionismus im Umfeld der Wohnstraße in Birkfeld/Österreich
Motto: „Kinderhände bemalen Strassen, Tisch und Wände"
1960   Graphitie-Aktion am elterlichen Landhaus / Haus auf dem Lande
1962   erste Ausstellungsbeteiligung in der
Ganggalerie der Volksschule in Birkfeld/Österreich
Titel: „Der große gelbe Leute-Bus"
1962-1970   erster „Kastanienskulpturen-Zoo",
„Blätterarrangements und Drucke",
erste „fantastische Beton-Holz-Stein-MiniaturBauten"
1963-1970   „Schulbesuch ohne größere Zwischenfälle.“
1965   Gewinner des Benco Mal- und Zeichenwettbewerbes mit dem
Titel „Die Kirche bleibt im Dorf"
baukünstlerische Experimentalbauten von Baumhäusern und Erdhöhlen /
Weidengebäude / Höhlenlabyrinthe aus Reisig
anlässlich der 700-Jahr-Feier „Markt Birkfeld" (1. Publikumspreis); Architekturskizzen und Naturstudien
1966   anatomische Studien an einer Nacktschnecke;
Theatergruppe in „Gerald's Stadl"
1967   Gründung der Band „The Golden Preiselbeer-Singers";
Wald- und Wiesenzeichnungen / Wolken- und Naturstudien,
zahlreiche Baumhäuser im Galgenwald unter Mitarbeit der Gruppe
„Die Totenkopfbande und Muff Potto"
1970   erste Berufsentscheidungsfragen und
Ausstellung im Y.M.C.A. Training College Roose Glamorgan
in Wales/Großbritannien
1972-1976   „Lustige Gymnasialzeit mit vielen Kulturausflügen.“
1972   Zeichenausbildung bei Prof. Nestler am Musisch-Pädagogischen Bundesrealgymnasium am Hasnerplatz in Graz/Österreich;
erste Baustellenerfahrungen: Drainagerohrverlegung und Traktorfahren
1976   Matura (Abitur) am Musisch-Pädagogischen Bundesrealgymnasium
am Hasnerplatz in Graz/Österreich;
erste Einzelausstellung am Hasnerplatz in Graz/Österreich:
Thema: „Zufallskunst" und „Running Lines";
Ausstellung Galerie Carnerie in Graz/Österreich:
„Angst-Träume" und „Traum-Ängste"
1976-1982   Architekturstudium an der Technischen Universität (TU) Graz/Österreich
1977   Austellungsbeteiligungen in
- Birkfeld/Österreich
- Weiz/Österreich
- Graz/Österreich
1978-1982   Bildnerische Gestaltung und Aktzeichnen bei Prof. Giselbert Hoke, Stift Rein
1978   Ausstellung im Stadtsaal Pinkafeld/Österreich:
„Dieses obskure Objekt der Begierde"
1979   Interaktives Burgenbau-Event am Hauptplatz in Graz/Österreich:
„Mayas in Graz"
1980   Geburt des ersten Sohnes Alexander David;
Studienreisen in die Tschechoslowakei, nach Polen,
in die DDR, nach Berlin/Deutschland und nach Maierhofen im Zillertal/Österreich;
Fotoserie „Die Atlanten von Prag";
Beteiligung an der Ausstellung „Aggressionen"
an der Uni Graz/Österreich mit Aggressionsforscher Prof. Dr. Friedrich Hacker
1980-1981   Fotoüberarbeitungen Architekturskizzen / Detailstudien „Bauen auf dem Lande";
Mitarbeit bei der Kulturzeitung „Sterz"
1982   auf Empfehlung von Prof. Giselbert Hoke Wechsel an die
Technische Universität (TU) Wien/Österreich

1982-1985   Universitätsbesuch an der TU Wien/Österreich;
zwischenzeitliche Tätigkeit als Hausbursche
in einem Altwiener Restaurant namens „Zur Waldheimat“ in Wien/Österreich;
„Kultur-Transport" mit Margit und Alexander Maierhofer – zahlreiche Events
1983   Photographie und Grafik bei Prof. Ingeborg G. Pluhar
an der TU Wien/Österreich
1984   Projektstudien Kellergassn im Weinviertel,
Kunstheuriger in Mistelbach/Österreich (Studienarbeit)
1986   Architektur und Malerei werden zur Synergie
1986-1987   Zivildienst als Bewährungshelfer im Haftentlassenen-Heim
in Wien IV/Österreich, Sandtwirdgasse;
Tragetaschen-Design für Verpackungsring,
Prof. h.c. Gerhard Wünsche
1986/1987
-1989
  (innenarchitektonische) Praxisjahre in Weiz/Österreich;
Planungsbüro Enthaler
Bereiche: Innenarchitektur, Revitalisierung, Landhäuser, Gastronomie,
Wintergärten, usw.
1989/1990   Sprung in die Selbständigkeit in Birkfeld/Österreich:
Eröffnung eines Planungsstudios und
Ateliers für Malerei, Skulpturelle Gestaltung und Architekturdesign
1990   „Viele schöne Aufträge beflügeln meine Phantasie –
vom Vogelhäuschen bis zur geschwungenen Holztreppe –
vom Bauernhaus zur kompletten Einrichtung eines Blumengeschäftes.“
1990-1995   zahlreiche Zu-, Um-, Ausbauten und Einrichtungen von privaten
und öffentlichen Gebäuden (Banken, Ordinationen, Wohnbauten,
Freianlagen …) in Österreich (Steiermark und Kärnten)
1992   Geburt des zweiten Sohnes Felix Mathias
1993   „Ich werde von meiner Lieblingsfrau zur Heirat gezwungen –
seither bin ich ein freier glücklicher Mensch.“
seit 1994   Dauerausstellung / Wandbild „Running Man“ auf Maireau
(Westindische Insel) für Papa Son & Company
1994-1997   „Versuche zur Baukunst werden unternommen.“
Motto: „Störe niemals den Drachen beim Baden!“ – Feng Shui Praktikum
1995-1997   „Der geomantische Kompass" – erste deutsche Kunst-Raststätte
(an der A7 zwischen Ulm und Memmingen)
Gesamtkunstwerk: Architektur / Einrichtung / künstlerische Ausgestaltung –
begehbare Skulptur mit Nutzfunktion, inklusive Skulpturenpark / Capricorns
1995-2006   Arbeit am Zyklus „Der Bilderberg“ (Installation)
Planung eines Kunst-Hochhauses
1997-1999   Farb-Fassade Wasserturm Dettingen/Iller in Deutschland
1998   „Schöne Zeiten im Kreise meiner wahren Freunde.“
1998-2000   „Umarmung zweier Galaxien"
Planung für das Foyer der Firma ADA in Anger/Österreich:
Gesamtkunstwerk: Architektur / Einrichtung / künstlerische Ausgestaltung
insgesamt 33 Gemälde und 5 Skulpturen
05.12.1999   Ausstellung „ZIRKULARIUM" /
Vernissage Nachsorgeklinik Tannheim/Deutschland
2000   Planungsarbeit für ein Kunst-Eis-Café
2000-2001   „Art Beck" – Kunst-Café  für die Firma Der Beck in Erlangen/Deutschland
Gesamtkunstwerk: Architektur / Einrichtung / künstlerische Ausgestaltung
2001   Vortrag I-Max Kino, München/Deutschland:
„Architektur als Gesamtkunstwerk“
Vortrag in Bad Tölz/Deutschland:
„ErlebnisArchitektur und ArchitekturErlebnis“
2002-2006   Planungsarbeit für ein Kunst-Hallenbad
Gesamtkunstwerk: Architektur / Einrichtung / künstlerische Ausgestaltung
2004   Gemäldeserie
Spiralen, Galaxien, Explosionen und Planeten
2005   „Orakel-Paintings" Zyklus „Forrest in my brain"
2006   Zusammenstellung
AUSGEWÄHLTE WERKE 2004 - 2005 - 2006
HERBERT MAIERHOFER BIRKFELD
2006   Vorbereitung zum Projekt „Føhrr@delbe®g" für Vorarlberg/Österreich
Gesamtkunstwerk: Architektur / Einrichtung / künstlerische Ausgestaltung / begehbare Skulpturen mit individueller Nutzung
2007   Entwurf Labyrinth-Skulpturen
09/2007
-04/2008
  Ausstellung „Der Bilderberg“
in den Volksbanken Anger, Weiz und Gleisdorf/Österreich
2008   Zusatz-Ausstellung in der Volksbank Gleisdorf/Österreich
2008   Zusammenstellung der KUNSTMAPPE H.M.
2008   Planungsarbeiten für den
Umbau eines Freibads in ein Kunst-Freibad
01/2009   Ausstellung in der „Trachtenschmiede", Anger/Österreich
2009   Im Weissen Rössl am Wolfgangsee ...
Rössl-Movie Contest: CrimeTime Movie von Herbert Maierhofer
02.07.2011
-23.07.2011
  Ausstellungsbeteiligung bei der AKU
„AKUnale - WEIZER KUNSTFEST IM KUNSTHAUSVIERTEL", Weiz/Österreich
2012/2013   Kalender-Thema 2013*
„Kunst & Architektur von Herbert Maierhofer / 15 Jahre iLLERTAL-OST"
Teilnahme am Gregor Calendar Award 2013
Die Ausstellungen fanden statt in
Stuttgart (25.01.-13.02.2013 im Haus der Wirtschaft), in
Karlsruhe (22.02.-17.03.2013 im Regierungspräsidium am Rondellplatz)
sowie in den japanischen Metropolen Tokio und Osaka.

*entworfen, produziert und herausgegeben von
Adriana Rossi und Thomas A. Jeschke
21.03.2013
-11.05.2013
  Ausstellung „universe is beautiful"
in der Galerie Schlagers, Birkfeld/Österreich
26.05.2013   Ausstellungsbeteiligung am „Tag der offenen Ateliers"
im österreichischen Bundesland Steiermark sowie ihrer Stadt Graz



nach oben